2017      2016      2015      2014      2013       2012       2011      2010       2009


2017

14. Endoprothetik Forum Münster

 

10.-11. März 2017

 

 

 

Die renommierte Veranstaltung unter wissenschaftlicher Leitung von Prof. Dr. Heller (Braunschweig), Prof. Dr. Möllenhoff (Raphaelsklinik Münster) und Prof. Dr. Perka (Charité Berlin) bot eine Themenauswahl, die die verschiedenen Facetten der endoprothetischen Versorgung repräsentierte. Die Standfestigkeit von Prothesen wurde ebenso kritisch hinterfragt wie der Zusatznutzen neuer,  innovativer Implantationssysteme.

 

In der Sitzung über „Ökonomie und Sicherung der Qualität neuer Implantat-Designs“ hielt Prof. Dr. Dr. Wilfried von Eiff einen Vortrag zum Thema „Prozess- und Kostenoptimierung im OP durch Einsatz größenspezifisch standardisierter Instrumentensiebe am Beispiel von Knie-TEP-Operationen“.

 

Ziel des Vortrags war, die Prozess-Effekte einer Umstellung des OP-Instrumentariums gemessen an direkten Kosten, kalkulatorischen Kosten, Opportunitätskosten und Zeitvorteilen im OP und in der zentralen Sterilgutaufbereitung nachzuweisen. Letztlich wurde demonstriert, dass vom Beschaffungsmanagement erhebliche Einflüsse auf die Effizienz und Effektivität chirurgischer Prozeduren ausgehen.